Vorbereitungen, Teil 1

Aller Anfang ist schwer

Durch ein paar unglückliche Umstände konnten wir erst sehr spät (Anfang April) mit unseren Vorbereitungen beginnen. Das hatte als erstes zur Folge, dass wir zwar noch problemlos Flüge buchen konnten, aber leider nicht gerade zu günstigen Kursen. Wer also schon im Dezember für Juli/August seine Flüge buchen kann, der sollte dies unbedingt tun – später wird es bestimmt nicht preiswerter.

Die Mietwagensuche war dann sehr schnell abgehakt: Mieten vor Ort schied aus. Zu hohe Planungsunsicherheit und das Gefühl, dass die „Not“-Situation, keinen Wagen zu haben, vom Vermieter ausgenutzt werden kann.
Ein Wohnmobil kam nicht in Frage, der Minivan (Chevrolet Uplander) schnell ausgesucht und nach dem Studium einiger Mietwagenwebseiten die Entscheidung, die Buchung über eMietwagen.de durchzuführen, ebenso fix getroffen.

Nachdem Ankunfts- und Abflughafen feststand, das Auto gebucht und bestätigt war, konnten wir uns auf die Planung der Reiseroute stürzen. Der grobe Weg stand ja fest, jetzt galt es, die Wünsche aller Altersgruppen (vom 7 bis 44 Jahre) zu berücksichtigen. Dazu dann im nächsten Blogeintrag mehr.

Eine Antwort auf „Vorbereitungen, Teil 1“

  1. Na so geht das nicht. Erst wird gemeckert, dass ich die Seite nicht lese und dann bleibst Du selbst inaktiv. Dabei habt Ihr jetzt schon Ferien!
    Skandal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.