Seitenbaum

Zurück nach: Wo Wird mir Wie geholfen

So wie sich die Leser auf der Stephanusseite zurecht finden müssen, müssen die Redakteure ihren Weg zu den gewünschten Stellen finden.

Der Seitenbaum ist hier eine große Hilfe, allerdings muss man verstehen, was sich hinter dem Seitenbaum verbirgt. Angezeigt wird er im mittleren Bereich im Backend (wenn man sich Web-Bereich befindet) und er sieht im einfachsten Fall so aus:

Seitenbaum1

Unser Seitenbaum hat drei Wurzel:

Aufgeräumter Seitenbaum

  1. Stephanus
    Unter diesem Baum befinden sich alle Seiten, die auf unserer Webseite angezeigt werden.
  2. Teaser
    Hier befinden sich alle Teaserbeiträge.
  3. Stephanus-Journal
    In diesem Baum werden alle Beiträge für das Stephanus-Journal abgelegt.
    Diese Beiträge sind nicht im Internet sichtbar. Dieser Baum dient zum einfachen Datenaustausch unter den Redakteuren und Layoutern für das Stephanus-Journal.
    Weitere Infos zu diesem Bereich findet Ihr hier.

Der Seitenbaum

Beim Seitenbaum verhält es sich genau so, wie bei einem realen Baum: Ausgehend vom Stamm verzweigt sich der Stamm Ast für Ast. An jeder Astgabelung können beliebig viele neue Äste entstehen. Und an jeder Verzweigung und an jedem Ende eines Astes hängt genau ein Blatt: Ein Blatt entspricht dabei einer Seite auf unserer Stephanusseite:

Seitenbaum2

Dieser Baum stellt nur einen Teil der Stephanusseite dar – der gesamte Baum würde hier den Rahmen sprengen.

Im Backend kann man sich am Stamm hocharbeiten, in dem man auf das kleine Dreieck links vor dem Ast (der Ebene) klickt. Zeigt das Dreieck nach rechts, klappt man einen Ast (eine Ebene) auf. Zeigt das Dreieck nach unten, klappt man mit dem Klick den Ast (die Ebene) zu. Im aufgeklappten Ast (Ebene) kann man anschließend weitere Äste (Ebenen) aufklappen.

Der oben gezeigte Baum könnte im Backend so aussehen:

Seitenbaum3

Möchte man z.B. die „Unser Team“-Seite der Kita von Hiddenhausen bearbeiten, so muss man sich wie folgt am Stamm entlanghangeln:

seitenbaum4

  1. Stephanus
  2. Bezirksmenü
  3. Hiddenhausen (Achtung: Sehr wichtig, sonst landet man im falschen Bezirk)
  4. KITA
  5. und nun ein Klick im Seitenbaum auf „Unser Team“

und „schon“ ist man an der Seite angekommen.

Seitenbaum „aufräumen“

Da unsere Stephanusseite recht umfangreich ist, ist auch der Seitenbaum recht umfangreich.

Dadurch kann es durchaus passieren, dass man viele Äste aufgeklappt und somit etwas die Übersicht verloren hat. Um diese zurückzugewinnen könnte man jetzt einzeln jeden aufgeklappten Ast wieder mit vielen Klicks auf die Dreiecke zusammenklappen. Das allerdings ist nicht nötig, da Typo3 uns für diesen Zweck eine Funktion anbietet:

Dazu mit einem Rechtsklick auf Stephanus oder Stephanus-Journal und dann im Menü Teilbereichsaktionen den Menüpunkt Teilbereich einklappen auswählen:

seitenbaum6

Wenn man diese Aktion für beide Bäume (Stephanus und Stephanus-Journal) durchführt, dann erhält man wieder einen aufgeräumten Arbeitsbereich:

Aufgeräumter Seitenbaum

Seitenbaum vereinfachen: Startpunkt festlegen

Typo3 bietet uns noch eine weitere, sehr hilfreiche Ansicht des Seitenbaums an: Der Startpunkt, ab dem uns der Seitenbaum angezeigt wird, kann auf eine beliebige Stelle in unserem Seitenbaum gelegt werden. Dadurch werden alle anderen Bereiche ausgeblendet und wir erhalten einen sehr übersichtlichen Seitenbaum.

Dazu mit einem Rechtsklick auf die gewünschte Stelle im Seitenbaum klicken (z.B. im Bezirksmenü auf Eilshausen) und im Menü Teilbereichsaktionen den Menüpunkt Als Startpunkt für den Seitenbaum festlegen auswählen:

seitenbaum7

Dadurch erhält man einen sehr übersichtlichen Seitenbaum:

seitenbaum8

Hinweis:
Mit einem Klick auf das X rechts oben im blauen Bereich (Temporäre Datenbankfreigabe aufheben …) kommt man zur Gesamtansicht wieder zurück.

Zurück nach: Wo Wird mir Wie geholfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.